Zur gedanklichen Ausrichtung
unserer Praxis

Aufgaben und Bedeutung der hausärztlichen Versorgung werden in Deutschland seit Jahren diskutiert. Wir sehen im Hausarzt die regelmäßig erste Anlaufstelle für gesundheitliche Probleme unabhängig von Alter und Geschlecht. In einer wissenschaftlichen Untersuchung haben wir die Zusammenarbeit zwischen Hausärzten und Fachärzten untersucht. 

Dabei konnte ein hoher Zufriedenheitsgrad bei den Patienten, den Fachärzten und den Hausärzten nachgewiesen werden. Eine moderne hausärztliche Versorgung muss eine sehr gute Qualität für die Versorgung akut Kranker gewährleisten. Sie muss bei der Betreuung chronisch Kranker zu einem guten Gleichgewicht zwischen der Risikominderung für die Betroffenen und ihrem Anspruch auf ein Leben mit Lebensfreude und persönlicher Lebensverwirklichung beitragen. Sie muss schließlich unheilbar Kranken und Sterbenden einen letzten Lebensabschnitt in Würde und Selbstbestimmung ermöglichen. 

Soweit irgend möglich und müssen Schmerzen, Atemnot, Angst, Hunger und Durst gelindert werden. Diesen Ideen sind wir verpflichtet. Dabei versprechen wir Ihnen eine kümmernde Grundhaltung im Sinne Hippokrates’ („sich aus fremden Leiden eigene Sorgen machen“).

Sie können sich darauf verlassen, dass wir uns stets vom Gedanken an Ihr gesundheitliches Wohl leiten lassen und Ihnen nicht Leistungen mit umstrittener Wirksamkeit „verkaufen“, um das eigene Einkommen zu sichern. Wir alle sind dabei natürlich gehalten, auch wirtschaftliche und ökonomische Bedingungen im Auge zu behalten. Dazu gehört insbesondere eine kostengünstige Versorgung mit Arzneimitteln, welche sich an dem Konzept des „Gesamtrisikos“ orientiert. 

Das beeinflussbare Gesamtrisiko konzentriert sich darauf, Herz-Kreislauferkrankungen wie Schlaganfall und/oder Herzinfarkt zu vermeiden. Wir sind dabei eng angebunden an die wissenschaftliche Fachgesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (DEGAM) in Deutschland. Dr. Rüter beteiligt sich regelmäßig mit Vorträgen und Posterpräsentationen an den Jahreskongressen der DEGAM. Teile der wissenschaftlichen Arbeit finden Sie auch auf der Homepage. Das Internet macht heute möglich, sich im Rahmen der Fachgesellschaft regelmäßig in Diskussionsplattformen auszutauschen. Dabei wird auch die wichtige medizinische Weltliteratur zur hausärztlichen Versorgung diskutiert. Wir haben ein Qualitätsmanagementsystem aufgebaut und betreiben es laufend aktiv. Dafür wurden wir schon zweimal von EPA (Europäisches Praxisassessment) zertifiziert.